2. Platz Planerauswahlverfahren - Czermaks Garten, Leipzig

Im vergangenen Sommer erreichte uns die Einladung der Baugenossenschaft Leipzig eG zur Teilnahme am Planerauswahlverfahren „Czermaks Garten“ in Leipzig.
Aufgabe war die Entwicklung eines architektonischen Konzeptes, das denkmalgeschützte Gebäude Czermaks Garten 2-4 soll dabei saniert und umgenutzt werden.

Das seit langem leerstehende, ehemalige Industriegebäude soll durch denkmalgerechten Umbau für die Nutzung einer Kindertagesstätte mit Krippen- und Kindergartengruppen im Erdgeschoss nutzbar gemacht werden. Weiterhin soll die Struktur im Bestandsgebäude durch Wohnungen in den Obergeschossen ergänzt werden.
Daneben soll durch zwei Neubauten die Blockrandbebauung vervollständigt werden. Ziel war es, eine angemessene, zeitgemäße und sich in das Stadtbild einfügende Lösung zu finden.
In der zukünftigen Bebauung soll ein Neubau dem studentischen Wohnen dienen. In den anderen beiden zu errichtenden Neubauten sollen überwiegend flächenoptimierte, familienfreundliche 3-4-Raum-Wohnungen entstehen. Die zu planenden Freianlagen sollen eine attraktive Grün- und Freifläche für die Bewohner schaffen. Im Innenhof soll außerdem eine Spielfläche für die Kindertagesstätte entstehen.

Neben anderen Architekturbüros aus Leipzig stellten wir uns der Aufgabe. Aus vielen kreativen Gedanken und Ideen wurde ein tragfähiger Entwurf erarbeitet, mit dem wir den 2. Platz erreicht haben.