Arthur-Hoffmann-Straße, Leipzig

Mit dem Neubau von zwei Wohngebäuden schloss die Baugenossenschaft Leipzig eG die Baulücken in der Arthur-Hoffmann-Straße.  Die beiden Neubauten nehmen wesentliche Merkmale der vorhandenen Bebauung, wie vertikale Gliederung, Geschossigkeit, Traufhöhen und Fassadensprache auf und fügen sich so auf ruhige aber dennoch markante Weise in den Stadtraum ein. In den Mehrfamilienhäusern mit insgesamt vier Eingängen entstanden 44 familienfreundliche 3- und 4-Raum-Wohnungen sowie eine geräumige Penthouse- und Studiowohnung. Ein parkähnlicher Innenhof steht allen Bewohnern des Karrees zur Verfügung.

 

Die beiden Neubauten erfüllen die Anforderungen an das „KfW-Effizienzhaus 70“ und erhielten KfW-Fördermittel. Dieses Niveau wird durch die hohe Qualität der Gebäudehülle erreicht, beispielsweise durch entsprechende Dämmstärken, Fenster mit 3-fach-Isolierverglasung und sorgfältig geplante Details für Anschlüsse und Übergänge. Eine bedarfsgeführte   mechanische Entlüftungsanlage ist Teil des Konzeptes. Die Beheizung und Warmwasserbereitung erfolgen über Fernwärme der Stadtwerke Leipzig.